Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
x

Survival Ausrüstung: Einfach und sicher durch die Wildnis

15.05.2017 17:02

Raus in die Natur und alleine mit einem Survival Guide überleben - wen die Abenteuerlust packt, findet überall in Deutschland tolle Möglichkeiten für ein aufregendes Survivaltraining. Zwar fehlt bei solchen Unternehmungen der Luxus der Zivilisation, allerdings darf es neben Jagdmesser und festem Schuhwerk ruhig etwas mehr an hochwertigem Outdoor Equipment sein. Unser Survival Guide zeigt Ihnen, was Sie neben einem Jagdmesser und wetterfester Outdoor Bekleidung an Survival Tools benötigen, um sich das Leben in der Wildnis zu erleichtern.

Survival Guide - warum überhaupt hinaus in die Natur?

Der Komfort der Zivilisation mit all seinen Luxusgütern sorgt bei den wenigsten Menschen für dauerhafte Zufriedenheit. Im Gegenteil: Viele fühlen sich unzufrieden und träumen davon, wieder zurück zur Natur und einer einfachen Lebensweise zu finden. Sich mit einem Survival Guide ins freie Gelände zu wagen und über Tage hinweg auf die Annehmlichkeiten des modernen Lebens zu verzichten, wird hier zur gewünschten und harten Abwechslung.

Beim Survival-Training geht es nicht nur darum, mit einem Jagdmesser durch die Wälder zu laufen und über einer Feuerstelle das eigene Essen zuzubereiten. Auch wenn Survival Messer & Co. als Ausstattung nicht fehlen sollen - eine Survival-Tour sollte nicht mit einem verschärften Camping verwechselt werden. Je nach Ablauf des Events und Durchführung durch einen erfahrenen Survival Guide ist die Unternehmung mit vielen zusätzlichen Herausforderungen verbunden.

Vielleicht müssen Sie Ihr Jagdmesser einsetzen, um sich eine stabile Brücke zum Überwinden fließender Gewässer zu bauen. Oder Sie müssen Ihre Outdoor Schuhe für lange Wanderungen schnüren, um täglich an einem neuen Ort einen Unterschlupf zu finden. Das Survival-Training kann beliebig komplex gestaltet sein, weshalb Sie mit Ihrem Outdoor Equipment neben Ihrem Survival Messer auf viele Situationen eingestellt sein sollten.

Die Survival-Tour selbst planen oder organisieren lassen?

Grundsätzlich können Sie sich selbst mit einem schriftlichen Survival Guide und der richtigen Ausrüstung auf den Weg in die Natur machen. Grundsätzlich sind alle natürlichen Areale geeignet, in denen freies Camping erlaubt ist. Solange Sie nicht mit Ihrem Jagdmesser durch Naturschutzgebiete laufen und hier die Vegetation zerstören, wird niemand etwas gegen Ihre Tour haben.

Dennoch ist es empfehlenswerter, Ihre Unternehmung durch einen erfahrenen, menschlichen Survival Guide organisieren zu lassen. Zum einen kennt sich der Survival Guide am besten in seinem jeweiligen Gebiet aus und führt Einsteiger, Fortgeschrittene und echte Survival-Experte in die richtigen Regionen. Zum anderen weiß der Survival Guide, was Sie neben Jagdmesser und Essgeschirr an weiteren Survival Tools benötigen. Bei der eigenen Durchführung passiert es nicht selten, dass Abenteurer merken, alleine mit Jagdmesser und spärlichem Equipment nicht ausreichend ausgerüstet zu sein. Mit der Unterstützung durch einen erfahrenen Survival Guide werden solche Fehler rund um Survival Tools und Outdoor Bekleidung von Anfang an vermieden.

Survival Messer & Co - welche Survival Tools auf keinen Fall fehlen sollten

Das Jagdmesser ist namentlich als Equipment schon häufiger gefallen. Tatsächlich ist ein solches Survival Messer die wichtigste Ausstattung für Ihre Erlebnisse outdoor. Mit dem Jagdmesser setzen Sie vom Holz schnitzen über das Zerlegen von Fisch bis zum Durchtrennen von Seilen oder Ästen das richtige Tool zu zahlreichen Gelegenheiten ein. Zusätzlich zum Survival Messer dürften die folgenden Survival Tools auf keinen Fall in Ihrem Gepäck fehlen:

  • Tools zum Feuer machen
  • Zelt bzw. Unterlage für Ihren Schlafplatz
  • Kochgeschirr und -werkzeug
  • Hilfsmittel zur Wasserentkeimung
  • Seile unterschiedlicher Dicke und Länge
  • Outdoor Schuhe & Bekleidung
  • Hilfsmittel zur Orientierung (z. B. Kompass)
  • grundlegende Reiseapotheke

Während ein Jagdmesser bei jeder Tour dabei sein sollte, sind viele der oben genannten Survival Tools optional. Genaue Hinweise hierzu gibt der Survival Guide vor der Tour, in dem er einige Details der anstehenden Unternehmung vorstellt. Beispielsweise wird an manchen Orten sauberes Trinkwasser verfügbar sein, so dass Sie sich keine Gedanken über das Entkeimen des verfügbaren Wassers machen müssen. Durch das richtige Survival Messer werden Sie sich außerdem manche zusätzlichen Ess- und Arbeitswerkzeuge ersparen können.

Gerade Einsteiger sollten ihre Fähigkeiten nicht überschätzen und mit Jagdmesser und wenigen weiteren Survival Tools ihr Glück versuchen. Sämtliche Ratschläge, die der Survival Guide für ein erfolgreiches Meistern aller Herausforderungen gibt, sollten ernstgenommen und bei der Auswahl des eigenen Equipments berücksichtigt werden. Gerade beim Survival-Training wird falscher Heldentum und das Vergessen wichtiger Survival Tools gnadenlos bestraft.

Mehr als ein Jagdmesser auf Ihren Touren einpacken

Wenn Sie ein taugliches Survival Messer kaufen, sollten Sie nicht einfach an ein klassisches Taschen- oder Jagdmesser denken. Oftmals ist ein solches Jagdmesser mit sehr scharfer Klinge nur der Teil einer umfangreichen Ausrüstung, die direkt mit dem Surival Messer verkauft wird. So führen Qualitätsmarken wie BlackSnake ein Survival-Knifes (https://www.noorsk.de/BlackSnake-Survival-Knife-Guertelmesser-mit-Ueberlebensausruestung) mit passender Scheide für die Anbringung am Gürtel und weiterem Equipment. Neben dem Jagdmesser wird ein vollständiges Kit gekauft, das vom Kompass bis zur Steinschleuder viele wichtige Surival Tools bereithält. Zusammen mit dem Jagdmesser erwerben Sie das gesamte Kit zum Vorzugspreis gegenüber dem Einzelkauf aller Artikel.

Grundsätzlich sollte das Jagdmesser stets als Gürtelmesser gekauft werden. Wird das Jagdmesser nicht direkt mit Scheide erworben, ist beim Kauf dieses ergänzenden Zubehörs unbedingt auf die richtigen Abmessungen zu achten. Außerdem sollte das Jagdmesser sehr sicher in der Scheide liegen und trotzdem griffbereit innerhalb ein oder zwei Sekunden herausgenommen werden können. Schließlich wissen Sie nicht, welche Herausforderungen Ihr Survival Guide für Sie bereithält, so dass Sie manchmal ganz spontan Ihr Survival Messer zücken müssen.

Funktionelles Kochgeschirr - neben dem Jagdmesser das wichtigste Utensil

Wenn Sie Ihren ersten Fisch selbst gefangen und mit Ihrem Jagdmesser erlegt haben, werden Sie diesen einfach und professionell zubereiten wollen. Im Regelfall wird Ihnen Ihr Survival Guide das Mitführen von Kochgeschirr erlauben, um tierische oder pflanzliche Nahrung schmackhaft zuzubereiten. Ein Klassiker in dieser Hinsicht ist das Bundeswehr-Essgeschirr (https://www.noorsk.de/Bundeswehr-Essgeschirrset-Essbesteck-BW-Aluminium-Kochgeschirr-Edelstahltasse), das mit seiner Anfertigung aus dem Leichtmetall Aluminium durch Funktionalität und ein geringes Eigengewicht überzeugt.

Ähnlich wie beim Jagdmesser können Sie auch beim Kochgeschirr auf höchste Qualität mit rostfreiem und schwerem Edelstahl achten. Unser Survival Guide empfiehlt Ihnen das handliche BW Essbesteck (https://www.noorsk.de/BW-Essbesteck-aus-Edelstahl-4tlg-schwere-Ausfuehrung) von Noorsk in der schweren Ausführung. Durch das einfache Zusammenlegen der vier Teile nimmt das gesamte Besteck nicht mehr Platz als ein Jagdmesser ein, auch Ihr Survival Guide wird nichts gegen diese praktische Art von Ausstattung haben.

Unser Survival Guide empfiehlt: In ein vollständiges Survival-Kit investieren!

Gerade Einsteiger werden beim Blick in einen Survival Guide den Eindruck gewinnen, immens viele Dinge für Ihren ersten Ausflug als Outdoor Equipment kaufen zu müssen. Die Anschaffung neben einem Jagdmesser und Kochgeschirr lässt sich jedoch vereinfachen, wenn Sie direkt ein facettenreiches Survival-Kit kaufen. Dies ist nicht mit einem einfachen Urlaubs- oder Reiseset zu verwechseln, sondern explizit auf die Anforderungen abgestimmt, die Sie in fast jedem Surival Guide lesen können.

Entscheiden Sie sich beispielsweise für das große Survival-Kit mit 12-m-Paracord (https://www.noorsk.de/grosses-Survival-Kit-mit-Paracord-Seil_1), das viele praktische Zusatzartikel umfasst. Ob Feuerstein, Pfeife, Sicherheitsnadeln oder Drahtsäge als perfekte Ergänzung zum Jagdmesser - Ihr Survival Guide dürfte stolz sein, wie umfangreich Sie für die anstehende Tour ausgestattet sind. Spätestens durch diese vielseitigen Artikel erkennen Sie, dass es mit einem Survival Messer alleine nicht getan ist.

Diese Outdoor Bekleidung empfiehlt unser Survival Guide

Die richtigen Outdoor Schuhe und praktische Oberbekleidung auszuwählen, rundet Ihre Ausstattung vom Kit bis zum Survival Messer perfekt ab. Unser Survival Guide empfehlt, sich für leicht und bequeme Kleidung zu entscheiden, für Wind und Wetter sind atmungsaktive Materialien unverzichtbar. Wenn Sie in warmen Temperaturen unterwegs sind, greifen Sie beispielsweise zu echten Ranger Shorts (https://www.noorsk.de/BlackSnakeZ-US-Army-Ranger-Shorts-BDU-Cargo-kurze-Hose-in-verschiedenenFarben) von BlackSnakeZ, ergänzt um ein Tropen-T-Shirt (https://www.noorsk.de/BW-Tropen-T-Shirt-Unterhemd-mit-Nationalitaetsabzeichen-Tropenshirt) und leichte Outdoor Schuhe. Ihr persönlicher Survival Guide wird Ihnen im Vorfeld mitteilen, wie viele Tage Sie unterwegs sind und welche Kleidungsstücke Sie einkalkulieren sollten.

Damit Sie Ihr Jagdmesser und andere Utensilien sicher am Körper tragen können, empfiehlt unser Survival Guide einen robusten Gürtel. Dieser wird häufig parallel zum Survival Messer verkauft, ansonsten ist ein separater Kauf notwendig. Die speziellen Gürtel verfügen über gesonderte Taschen und Aufhänger für das Jagdmesser inklusive Scheide und weitere Survival Tools. Fragen Sie ansonsten Ihren Surival Guide, ob spezielle Outdoor Schuhe oder Bekleidungsartikel benötigt werden. Bei eine Tour durch trockenes Wüstenland werden Sie neben Jagdmesser, Seil und Kochgeschirr schließlich anderes Equipment benötigen als bei Touren direkt in Ufernähe.

Abschließende Tipps aus unserem Survival Guide

  • Oft geht ein schriftliche Survival Guide zu wenig auf die medizinische Versorgung ein. Wer sich selbst mit seinem Jagdmesser verletzt hat oder in der Wildnis hängengeblieben ist, sollte auch im Überlebenskampf auf eine vernünftige medizinische Grundversorgung zurückgreifen können. Unser Survival Guide empfiehlt Ihnen eine breitgefächerte Reiseapotheke, deren Ausstattung an den Erste-Hilfe-Kasten im Auto erinnert. Neben einem Survival Messer darf es ruhig auch Pinzette und Schere sein.
  • Auch wenn jeder Survival Guide Outdoor Schuhe empfiehlt
  • bei der Modellwahl gibt es große Unterschiede. Die Vielfalt der Schuhe reicht von leichten Modellen bis zu robusten Stiefeln, die Sie bei Outdoor Touren in den Bergen schätzen werden. Fragen Sie deshalb Ihren persönlichen Survival Guide, welche Ausstattung am sinnvollsten ist.
  • Sie haben noch nie ein Jagdmesser in der Hand gehabt und wissen nicht, wie man ein Lagerfeuer entzündet? Fragen Sie Ihren Survival Guide vor Ort! Keine Frage an den Survival Guide ist zu peinlich oder sonderbar, als dass Sie durch fehlerhaftes Handeln sich, Ihre Ausrüstung oder Ihre Mitreisenden gefährden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.